Aufstieg


Probleme anderer

Themen anderer

Energie anderer

 

Das zieht mir meine Kraft

ich bin noch zu schwach

hätte dies und jenes heute gerne noch geschafft

das erscheint mir nun unmöglich

 

Verfangen in der kollektiven Blase

sie hat gerade mal wieder ihre    Phase

und ich fahre auf der Straße

in mein Unterbewusstsein

hier muss Licht rein

  

 Ich will frei davon sein

lasse nur noch gute Gefühle hinein

in meinen Seelentempel

vielleicht statuiert er dann schon bald 

kein Exempel

 mehr

 

Ich mache mich frei

und schaue mir zu

bin ich das

oder bist das du

 

Ich wandle in der Unterwelt

verfange mich im Gefühl

suche nach meinem Stil

begegne meiner Seele

obwohl mein Körper etwas zu sich nehmen will

  

Er holt mich zurück ins Hier und Jetzt

sie holt mich zurück ins Hier und Jetzt 

 ich habe mal wieder ausgesetzt

wollte was für mich tun

das ist jetzt rum

Chance vertan

ich möchte mir das ersparen

 

Ich mache mich frei

und schaue mir zu

bin ich das

oder bist das du

 

  Ich beginne zu rotieren

halb so wild

es gibt kein wirkliches Schutzschild

 

Ich verliere meine Anliegen aus den Augen

lasse mich einsaugen

vor meinem Tagesplan dieses Durcheinander

 

Keine  Selbstbeherrschung 

zu viel Fremdbeherrschung

 

Da hilft  mir nur mein Lichtkörper

mich mit Liebe auffüllen

jedes dringende Bedürfnis stillen

  

Es weiterfließen lassen

die nächste Abfahrt nicht verpassen

sie mitnehmen

nicht vergessen zu atmen

Ruhe bewahren

und mal wieder geduldig sein

 

Es gleiten lassen

fühlen dürfen

alles erlaubt

nichts müssen

 

Ich wandle in meinem eigenen Universum

wo sich alles dreht

um viel zu kleine Themen

ich trete ein

offene Weite

positive Denkweise

 

 Verfangen in der kollektiven Blase

sie hat gerade mal wieder ihre    Phase

und ich fahre auf der Straße

in mein Unterbewusstsein

 

Ich wurde wohl gebraucht

bin dort nicht ohne Grund aufgetaucht

damit es im Nachhinein in mir raucht

fremder Nebel

den ich nicht abhalten kann

 

Ja

ich werde hier gebraucht

deswegen bin ich hier

brauche mehr das Gefühl

dass ich verstanden habe

dass es um mich geht

dass es mir gut geht

und es vorbei geht

 

Ich mache mich frei

und schaue mir zu

bin ich das

oder bist das du

 

Fragil

zu subtil

 

 Mich zieht das runter

er sie es ziehen mich runter

ich mache mich wieder munter

volles Für-mich-da-sein

die alten Wichtigkeiten

ich lasse sie verblassen

beginne dieses hin und her zu hassen

nein

zu lieben

denn das bin ich

eine Kriegerin des Lichts

das Dunkle tut mir nichts

mehr

 

Mich mit Liebe verbinden

mit unendlicher Liebe

bis ich ganz erfüllt von Liebe bin

 

Habe ich das jetzt endlich verstanden

ja

ich habe es verstanden

und jetzt gilt es dies zu leben

dort zu bleiben

 

Die große Liebe einatmen

sie immer wieder einatmen

mir Mitgefühl schenken

mich ehren

und mir keinen positiven Moment mehr verwehren