Berufung


WIEDERFINDUNG

Bild: Jeanett Rotter
Bild: Jeanett Rotter

 Deine Heilfähigkeit hat mich zutiefst berührt,

das, was in mir veranlagt ist, wird nun sicher zusammengeführt, 

auch wenn es intensiv ist, 

doch ich weiß, dass es mein freier Wille ist. 

 

Deine Heilfähigkeit hat mir die Schwere abgenommen,

jede Einzelheit deiner Heilfähigkeit ist in sich vollkommen, 

sodass mich jede deiner reinen Durchgaben weiterbringt 

und mein Energiesystem jetzt anders schwingt. 

 

Deine Heilfähigkeit ist erstaunlich, sie ist inspirativ, 

sie ist übermenschlich, sie ist gänzlich, 

sodass sie mich dazu veranlasst, dir Zeilen zu schreiben,

die in Raum und Zeit gespeichert bleiben.  

 

Deine Heilfähigkeit ist glaubwürdig,

sie ist aufschlussreich,

sie macht es leicht,

weil du klar bist und somit ein guter Klärer. 

 

Alles ist wieder schön und macht einen Sinn 

und es ist mir wieder egal,

wenn es draußen regnet, wenn ich alleine bin

oder etwas nicht klappt, 

weil ich weiß, dass alles seinen tieferen Sinn hat. 

 

Immer, wenn ich gut versorgt bin, 

spüre ich, dass ich vollständig bin

und dann freue ich mich darüber, 

dass ich ein Erdling bin

mit all seinen menschlichen und göttlichen Facetten, 

die ich nun zu heiligen weiß, 

weil ich zu leben weiß

und wieder gerne unter Leuten bin,

auch wenn ich am liebsten unter Kindern, lieben Menschen

und zu Hause bin, 

weil ich hier den Himmel auf Erden spüre, 

insofern ich meinen eigenen Durchgaben vertraue, 

mein Leben entspannt darauf aufbaue

und ich keine dunklen Energiefelder berühre

oder mich selber vorführe. 

 

Wenn ich von deiner Heilfähigkeit spreche, 

spreche ich gleichermaßen von dir als Mensch. 

 

Für mich bist du eine menschliche Gottheit, 

schon jetzt zu dieser Zeit, 

was irrsinnig erscheint und doch so logisch ist, 

weil es unsere aller Bestimmung ist, 

eins mit dem Vater zu sein,

eins mit der Mutter zu sein 

und somit aufgestiegen auf Erden. 

 

Ich hoffe, dass viele Menschen zu dir finden,

sich mit dir verbinden, sodass sie zu sich finden

und ich hoffe, dass meine Worte dein Herz finden, 

damit sie deinen Zuspruch finden.

 

Um die Botschaften und die Impulse

der geistigen Welt empfangen zu können,

bedarf es eines guten Herzens,

eines klaren Geistes und einer präsenten Seele, 

Qualitäten, 

die über das menschliche Dasein hinausgehen, 

die meisterlich sind

und über die irdische Gebundenheit erhaben.

 

Es ist nicht verwerflich, dich Heiler zu nennen, 

dich zu deiner irdischen Berufung zu bekennen

und sie offenherzig zu bekunden, 

schließe deine Wunden.

 

Du bist mehr als ein Kanal göttlicher Heilenergie,

weil du ein irdischer Quell jener Energie bist und somit berufen bist. 

 

Es wäre unvollständig, 

dich und deine Heilfähigkeit herabzusetzen,

deine eigene Heiligkeit außer Kraft zu setzen,

genauso wie es zu überbetont wäre,

dich und deine Heilfähigkeit zu erhöhen,

aber davon bist du weit entfernt,

denn du hast das Entscheidende dazu gelernt,

indem du deine Herzenergie aktiviert hast,

dein Ego im Griff und vielleicht auch besiegt hast

und stille Demut lebst.

 

Deine irdische Heilfähigkeit eröffnet dem geistigen Raum,

Heilung geschehen zu lassen 

und den Menschen, denen du dich zuwendest,

Heilenergie zufließen zu lassen.

Ohne dich wäre dieser Zugang verwehrt

und die geistigen Anteile wären nichts wert.

  

Es bedarf deiner Bereitschaft,

es bedarf deiner Gabe,

es bedarf deiner Hingabe.

  

Du bist entscheidend an der Heilung beteiligt,

denn du bist Sprachrohr, bist Übersetzer,

bist Übermittler, bist Vermittler und bist Träger.

 

Du hast deine Aura mit Heilenergie angereichert,

auch wenn es Gott ist, der dich bereichert,

doch dafür braucht es manifestierte Liebe,

Bewusstsein, Akzeptanz und Resonanz.

 

Diese Qualitäten sind dein Anteil 

und indem du deine göttliche Heilenergie verkörperst und lebst,

machst du dich und andere heil,

sodass auch sie ihrer Berufung nachgehen können,

im Einklang mit ihrer Urquelle helfen, dienen und leben können. 

 

Gott hat dich auserkoren, 

Frieden in die Welt zu tragen, 

damit sich die Menschen wieder vertragen. 

So war es damals und so ist es heute, 

weil es dein Wunsch ist, 

du durch und durch gut bist

und somit ein treuer Überbringer der frohen Botschaft. 

 

Ich kann mir vorstellen, dass es Sinn macht, 

dass eine Persönlichkeit wie die deine

ihr Wissen wie selbstverständlich

an andere weitergibt

und es leicht zugänglich macht für die Menschen, 

denen ihre Gabe und ihre Berufung hier auf Erden Angst macht.

 

Es braucht Wegbegleiter,

die die Pfade betreten, die andere finden wollen,

weil sie spüren, dass sie sich zeigen sollen,

doch nicht wissen wie und es wäre schön,

wenn du es ihnen aufzeigen kannst, 

insofern du dich mit diesem Gedanken anfreunden kannst. 

 

Ich grüße dich herzlich aus der Ferne und wünsche mir, 

dass sich unsere Wege kreuzen, 

weil ich weiß, dass ich etwas Wesentliches von dir lernen kann,

etwas Entscheidendes, dass sich erst dann zeigt,

wenn wir uns gegenüber stehen, in die Augen schauen

und einander vertrauen.