Dank


FRIEDEN FINDEN

Foto: Sonja Schäfer
Foto: Sonja Schäfer

Wenn mich nicht alles täuscht,

hat dieser Trip mit dir begonnen

und erstaunlicherweise mit dir

und dem Besuch im Kreise deiner Familie geendet.

 

Auch wenn andere beteiligt waren, warst du diejenige,

die mir die Schwere genommen hat,

die mir meine Zweifel genommen hat,

die mir meine Hemmungen genommen hat,

die mir meine Blockaden genommen hat.

 

Deine kindliche Fantasie hat meine Fantasie angeregt,

dein kindlicher Leichtsinn hat meinen siebten Sinn freigelegt,

dein kindlicher Frohmut hat mir Mut gemacht,

deine kindliche Großzügigkeit hat mich reich gemacht.

 

Du kamst mir nie vor, wie ein Kind,

du kamst mir immer vor, wie eine Erwachsene,

die genau weiß, was sie tut und warum sie es tut,

die genau weiß, was sie will und warum sie es will.

 

Ich musste dir nichts erklären,

ich musste dich nur anstupsen,

den Rest hast du alleine gemacht,

hast dir selbst die Tür aufgemacht.

 

Wir haben voneinander gelernt,

haben miteinander gelernt,

haben einander vorgemacht,

haben einander nachgemacht

und haben uns ganz nebenbei gegenseitig das Licht angemacht.

 

Alles ging leicht, alles ging wie von allein,

das ist so geblieben und wird immer so sein,

wird niemals mehr verschwinden,

die Leichtigkeit wird uns immer verbinden,

weil es das ist, was wir der Welt zu geben haben,

was wir zu installieren wissen,

zu verstreuen und zu inszenieren wissen.

 

Aus dir wird mal eine ganz Große,

weil du schon jetzt groß bist,

vergiss das nie und glaube immer daran,

dass man mit deiner Veranlagung alles erreichen kann.

 

Ich umarme dich aus der Ferne,

denn ich mag dich ultra gerne.