Dankbarkeit


Bild: Jeanett Rotter
Bild: Jeanett Rotter

Wir sind uns ganz nah

können uns ineinander fühlen und sehen

die Liebe fließt

verbindet uns so stark

dass wir unsere Mitte finden

 

Worte

Berührungen 

die in den Tiefen  schmunzeln

flüstern

beleben und ruhen 

 

Eine Form der Verbundenheit

die erfüllt 

uns freimütig sein lässt 

 

Du bist offen

beherzt

selig

im Stande

mich  zu halten  und zu beschützen

 

Du bist sehend

bewusst

bist für mich ein großer Helfer

wie ein  Auffangnetz

meine irdische Basis des Lichts

 

Deine heilende Hand

führt mich zu mir

wo ich mich erinnere und gebe mit edlen Wesenszügen

 

Unsere  Seelenverbindung ist einfach und bunt

heilsam und gesund

es ist schön

denn du bist jetzt für mich da

tust mir gut

schätzt meinen Charakter 

meine Seele

 tauchst mit mir ein in Wahrhaftigkeit

 

Ich spüre unsere Stärke

unsere Kraft 

unsere Wärme

 

Wir fühlen

dass Gott mit uns ist

die Schöpfung das Heiligste ist

als Quelle in uns strömt

 

Du weißt mich zu respektieren 

mitzufühlen

mich zum Lachen zu bringen 

mir zuzuhören

und achtsam auf mich einzugehen

 

Du hast mich gefunden 

ich bin tief dankbar von hier bis zum Mond

 

So ist es

wenn die Liebe fließt

und die Seele im Körper wohnt

wie selbstverständlich  scheint

vergnügt

gut gelaunt

mit sich und dem Leben vertraut und vereint

jede Zelle wiederbelebt

und den  Aufstieg wach und klar erlebt

 

Du lässt mich  in dir spiegeln

gehst mit mir in Resonanz

lebst und feierst die unterschiedlichen Frequenzen mit mir

ein Kommunikationsraum der groß und offen ist

entsteht

 

Du    lässt mich frei sein

lässt mich atmen

lässt mich aussprechen

an mir wachsen und verzeihen

 

Auch du genießt es

bedingungslose Liebe zu teilen

  

Du bist im Austausch mit deinem höheren Selbst

folgst beherzt deinem Seelenweg 

  

Du machst mich aufmerksam auf mein Potential 

Liebe fühle ich in mir

wie sie in mir ruht und über mich wacht

mich schützt und frei sein lässt

mich hält mitten in meinem Herzzentrum

dass sich mehr und mehr weitet 

füllt und mich eins sein lässt mit meinem Lichtkörper