Du


WIEDERFINDUNG

Kunst: Jeanett Rotter
Kunst: Jeanett Rotter

 Du bist eine tolle Lehrerin.

 

Du hast Durchblick, 

du hast Disziplin,

du bist professionell,

du bist kompetent,

bei dir lernt man richtig was

und bei dir fühlt man sich seelisch gut aufgehoben. 

 

Du gibst nicht minder als dein Bestes

und du kommst nicht auf den Gedanken,

daran etwas zu ändern, 

z.B. weil andere das Gleiche wie du verdienen, 

obwohl sie nicht halb so viel geben.  

  

Ich wünsche dir, 

dass dein hoher Anspruch einem gesunden Anspruch gleicht, 

sodass du gesund bleibst

und deinen Schülern eine gute Stütze bist. 

  

Fahre nicht 140, 

fahre 100 oder auch mal nur 10, 

das genügt bereits, 

weil du aus 10 

100 machst, 

weil du so bist, wie du bist, 

eine großartige Lehrerin bist, 

die einfach nur da sein muss

und damit schon alles tut, 

was sie tun muss, 

da sein, 

lehren, 

gewähren,

ja, lass deine Schüler gewähren, 

sodass sie dir den Weg weisen, 

wo ihr miteinander hingehen wollt, 

was ihr angehen wollt, 

was ihr mitnehmen wollt.

 

Nehmt nicht zu viel mit, 

packt nicht zu viel ein, 

lasst die Überanstrengung sein

und konzentriert euch auf das Wesentliche, 

das, was wirklich gebraucht wird, 

das, was wirklich hängen bleibt

und das, was einem der Lehrplan vorschreibt. 

 

Haltet die Vorschriften ein

und lasst alles Überflüssige sein, 

damit ihr Spaß an dem gewinnt, 

was ihr tut

und Freude empfindet, 

weil ihr es zusammen tut

und höre auf deinen lieben Ehemann, 

wenn er dich darauf hinweist, dich nicht zu verausgaben, 

denn für dich genügt es, 

wenn du leichten Fußes durch die Schulflure schwebst, 

dahinschwebst, 

wenn du an deine liebe Schülerschaft

und deine liebe Familie denkst, 

denn beides ist dir wichtig, 

weil deine Lieben deine Familie sind, 

im übertragenden Sinne deine Brüder und Schwestern, 

deine Söhne und Töchter. 

 

Behandle sie gut

und lasse du dich gut von ihnen behandeln, 

damit du dich nie bei anderen über sie auslassen musst, 

denn du darfst ihnen offen und ehrlich sagen,

was dich stört,

aber das machst du schon

und somit musst du nichts dazulernen, 

einfach nur gehen, 

nicht eilen, nicht rennen, 

einfach nur gehen, 

keine Türen aufhauen, 

einfach nur gehen, 

leichten Fußes.