Neustart


LOSLASSEN, NEU ORDNEN UND EINFINDEN

Bild: Jeanett Rotter
Bild: Jeanett Rotter

Falls du das Gefühl hast,

mit deinem Latein am Ende zu sein, dann

lass los,

lass los

dein altes Leben, 

dein altes Leben, 

dein altes Leben, 

dein altes Leben. 

  

Lass neue Denkstrukturen zu,

eine umfassende Sicht der Dinge,

Einigung,

Kompromissbereitschaft,

Vereinbarungen in gegenseitigem Einvernehmen.

 

Du darfst verzeihen und vergeben,

auch wenn du nicht alles gut heißen musst,

dir ganz sicherlich kein Bein ausreißen

oder auf einem Bein herum humpeln musst,

es geht darum,

gemütlich mit dir selbst zu sein,

harmlos mit dir selbst zu sein,

gleichmütig mit dir selbst zu sein,

freudvoll mit dir selbst zu sein

und ruhig,

wie eine Welle,

die sich beruhigt,

wie ein See,

der still und leise ist,

wie ein Wasserfall,

der so ist, wie er ist.

 

Falls du das Gefühl hast,

mit deinem Alphabet am Ende zu sein, dann

lass los,

lass los

dein altes Leben,

zu krasses Leben,

dein altes Leben, 

dein altes Leben.

 

Er ist nicht Schuld daran,

wenn du unglücklich bist

und sie ist nicht der Grund,

warum du gestresst bist.

 

Lass los,

lass los

dein altes Leben,

gestresstes Leben,

dein altes Leben, 

dein altes Leben.

 

Löse und trenne dich von diesem oder jenem,

stelle dich neu auf,

lege dir das ein oder andere zu,

doch beachte dabei,

dass du es auch wirklich benötigst,

und frage dich, ob es unentbehrlich ist.

 

Beeile dich nicht mehr,

mach nicht mehr schnell schnell,

gehe langsame Schritte,

tue genügsame Tritte.

 

Lass los,

lass los,

dein altes Leben,

gehetztes Leben,

dein altes Leben, 

dein altes Leben.

 

Guter Dinge sein,

guten Mutes sein,

einen Schritt voraus sein,

bereit sein,

hilfsbereit,

einsichtig,

vertrauensvoll,

sodass du belohnt wirst

für alles,

was du bisher gegeben hast,

was du schon alles veranlasst hast,

worum du dich bemüht hast,

 

Lass los,

lass los, 

dein altes Leben,

ängstliches Leben,

dein altes Leben, 

dein altes Leben.

 

Was kann so bleiben,

was soll sich verändern,

willst du dich verändern

oder willst du so bleiben?

 

Gib dir eine Antwort darauf

und baue dein Leben neu auf

auf das, was für dich wichtig ist,

auf dem Boden,

der für dich gehaltvoll ist,

auf das Grundgerüst,

das für dich tragfähig ist,

auf die Substanz,

die für dich feste und durchlässig genug ist.

 

Lass los,

dein altes Leben

zu krasses Leben,

gestresstes Leben,

gehetztes Leben,

ängstliches Leben

um deinen Neustart willkommen zu heißen,

wo sich die Gegensätze nicht mehr beißen,

weil du das ruhige Fahrwasser wählst,

auf dem du Kiten und Surfen kannst,

wenn die richtigen Windverhältnisse herrschen,

indem du schwimmen und rudern kannst,

wenn dir gerade danach ist und das Wetter mitspielt,

auf dem du Schlittschuh laufen kannst

und herumrutschen kannst,

wenn sich eine Eisschicht gebildet hat

und in dem du dich spiegeln kannst,

damit du dich erkennen kannst,

dich,

so, wie du wirklich bist,

wenn du losgelassen hast,

begriffen hast

und wieder Lust und Freude am Leben hast.