Gedichte


LOSLASSEN, NEU ORDNEN UND EINFINDEN

Bild: Jeanett Rotter
Bild: Jeanett Rotter

Jetzt räum doch mal auf,

jetzt werf doch mal weg

und befreie dich von dem,

was du nicht mehr brauchst.

 

Fang an, auszusortieren, 

zu verschenken oder zu verkaufen

und häufe nichts Neues an,

was du nicht wirklich benötigst.

 

Verstehe,

das bist nicht du

und es gehört nicht zu dir.

 

Du brauchst nur deine Basics,

mehr ist es nicht,

mehr benötigst du nicht.

 

Überwinde die Angst,

dass dir altes Verbrauchtes fehlen könnte,

dass sich dein Mut revanchieren könnte.

 

Es ist soooo schön,

aufgeräumt zu sein,

strukturiert,

unbeschwert,

inmitten von Brauchbarem.

 

Es ist zu viel,

es ist mir zu viel,

es ist dir zu viel.

 

Finde einen Anfang

oder fange ganz anders an,

liebevoller, fürsorglicher, kleinschrittiger

oder radikaler, entschlossener und zielsicherer.

 

Tue es erst, wenn der Impuls da ist,

wenn du energiegeladen genug bist,

wenn du auch wirklich für dafür bereit bist.

 

Visualisiere den Endzustand,

empfinde dieses Gefühl

und verfolge dein Ziel.

 

Mache den Weg frei,

setze neue Energie frei

und fühle dich frei.

 

Ich wünsche dir viel Spaß dabei

und vergiss das Lüften nicht

und vergiss das Lüften nicht.