Neustart


LOSLASSEN, NEU ORDNEN UND EINFINDEN

Bild: Jeanett Rotter
Bild: Jeanett Rotter

Wie willst du gesund sein,

wenn du Ungesundes zu dir nimmst,

wenn du Drogen zu dir nimmst,

wenn du Verunreinigtes zu dir nimmst,

wenn du all das zu dir nimmst,

was sich an dir vergeht,

sodass deine Gesundheit Schritt für Schritt vergeht?

 

Wie willst du dich so spüren, 

wie willst du so zu dir finden, 

wie willst du so ehrlich mit dir sein?

 

Erst sind es einzelne Zellen,

dann ein Zellklumpen,

dann mehre Zellklumpen

und wenn es schlimm kommt,

ein ganzes Organ,

mehrere Organe,

dein ganzer Organismus,

der vergiftet ist,

zugemistet ist,

sodass du auch nicht mehr du selbst bist.

 

Weißt du noch,

wer du bist?

 

Weißt du noch,

wie du dich anfühlst,

wenn du gesund bist?

 

Warst du jemals gesund?

 

Du musst nicht gesund sein,

doch du darfst gesund sein,

was nicht zwangsläufig heißen muss,

dass du dir etwas verbieten musst,

denn dir ist doch klar,

dass dein Körper so Einiges leisten kann,

verarbeiten und ausgleichen kann.

 

Ja, unser Körper ist ein Mysterium

und doch ist er das Einfachste,

mit was wir unseren Geist und unsere Seele einkleiden können,

weil wir spüren können,

was noch nicht geklärt ist,

weil wir wissen,

was noch nicht in Ordnung ist;

dann kläre und bringe in Ordnung

und dann wirst du auch gesund,

nein, entschuldige,

bist gesund.

 

Ignoriere nicht die Wahrheit,

verarsche dich nicht selbst,

schließe Frieden und reiße dich zusammen,

um frei sein zu können.

 

Verliere dich nicht,

vergesse dich nicht,

veräußere dich nicht

und öffne dich für all das Gute,

doch was war noch gleich gut?

 

Du weißt,

was dir gut tut,

was dir schlecht tut,

wann es dir gut tut,

wann es dir schlecht tut.

 

Ob es viel zu verstehen gibt oder doch nur ganz wenig,

ist dir überlassen

oder ist es dir inzwischen egal,

ist relativ geworden und doch ganz bedeutend?

 

Es ist wichtig,

dass es einfach für dich wird,

damit du einfach sein kannst,

zufrieden mit dir sein kannst,

unbekümmert

und es ist wichtig,

dass deine Seele nicht mehr verkümmert.

 

Kümmere dich gut um dich,

dann ist alles Wichtige getan,

dann brauchst du nicht an Lebensfreude sparen,

weil deine Gedanken nicht mehr abdriften,

deine Zellen nicht mehr vergiften

und du ganz bei dir bist,

was das Wichtigste ist.