Potential


BEGREIFEN

Bild: Jeanett Rotter
Bild: Jeanett Rotter

EINFACH SEIN, 

entspannt sein,

mit dem Leben gehen, 

mit dem Gespräch gehen, 

mit der Gelegenheit gehen. 

 

EINFACH SEIN, 

entkrampft sein, 

gelöst sein, 

wertfrei, 

entschieden. 

 

EINFACH SEIN,

den Egoverstand ruhig werden lassen, auf das Hier einlassen, 

die eigenen Bedürfnisse spüren,

in der eigenen Ruhe bleiben, 

im Herzen sein, frei für glückbringende Augenblicke. 

 

EINFACH SEIN, 

eine gute Idee haben, 

eine schöne Intention haben,

eine starke Selbstwahrnehmung haben

und den Mut haben, es umzusetzen.

 

EINFACH SEIN, 

sich erlauben, zu lachen, 

sich erlauben, zu weinen, 

sich erlauben, das zielführende anzusprechen

und in dem aufzugehen, was man gerade tut.

 

EINFACH SEIN, sich selbst leben, ohne sich etwas zu entbehren,

wenn da nicht diese Gefühle und diese Gedanken wären.

Gehe hinein, um dich lieben zu lernen,

um Willkommenes anzunehmen und Störendes abzulegen, 

um mit dir selbst und dem Moment im Einklang zu sein. 

 

Wenn du die Zeichen wahrnimmst, hast du es geschafft,

weil du nichts mehr erzwingen musst,

nichts mehr anzweifeln musst,

niemandem mehr etwas beweisen musst, EINFACH SEIN kannst, 

weil dir bewusst wird, dass dir zu jeder Zeit gegeben wird.

 

 EINFACH SEIN, 

dich nicht einschränken lassen, 

dich nicht vereinnahmen lassen, 

dich nicht bevormunden lassen, 

dich nicht mitreißen lassen. 

 

EINFACH SEIN, 

dir Zeit nehmen, 

dich bewusst auf deine Tätigkeit einstellen, 

dich bewusst auf dein Gegenüber einstellen

und jede dir gebotene Situation erhellen.

 

Es gibt so viel zu verstehen

und es lohnt sich, hinzusehen,

obschon es genügt, EINFACH zu SEIN, 

weil das unsere Bestimmung ist,

unser größtes Talent und unsere wichtigste Tugend ist. 

 

Nimmst du dich selbst zu wichtig,

bist du dir nicht genug, 

nimmst du sie zu wichtig,

sind sie dir nicht genug.

Erlaube dir und ihnen EINFACH zu SEIN.

 

EINFACH SEIN heißt, frei sein, 

frei davon, im Augenblick mehr haben zu wollen,

als das, was der Ist-Stand hergibt, weil wir glauben,

dass es da noch etwas zu erledigen oder zu erreichen gibt

oder weil man jemandem oder etwas entsprechen will.

 

EINFACH SEIN, 

die eigenen Stärken kennen, 

sie einordnen, 

sie einsetzen,

sie gelten lassen und sie geltend machen.

 

Wenn man weiß, wer man ist

und so ist, wie man ist, 

braucht man sich keine Strategien zurechtlegen. 

Man kann EINFACH SEIN, 

weil alles passt.

 

Es sind weder Stress, noch

Anstrengung, Verausgabung,

Hast oder Kampf von Nöten, 

es geht EINFACH.

 

Warum nicht daran glauben, 

dass es EINFACH geht, so,

wie mit der guten Laune und

der Kreativität eines Kindes?

Wir haben verlernt zu SEIN

und immer dann,

wenn wir etwas sein wollen,

sind wir nichts.

 

Jeder Moment ist vollkommen,

jeder Atemzug lässt dich

bewusst bei dir ankommen,

um zu leben und zu SEIN.