Toleranz



 Deine Dämonen werden zu meinen Dämonen

ich kann es nicht auf morgen verschieben

denn mein Herz will dich lieben

 

Über mich drüber rollen 

mit der Verführung

mich gehen lassen zu wollen 

 

 Deine Dämonen werden zu meinen Dämonen

ich kann es nicht auf morgen verschieben

denn mein Herz will dich lieben

 

Mich einnehmen

mich betören

mich am Lieben stören

   

Ein Ausbrechen aus dem festgefahrenen Zustand

 mein Ego

es setzt sich in Brand

 

Anders

ich bin anders

 

Ich gehe für die Liebe

ich stehe für die Liebe

die ich lebe

anders

ich lebe sie anders

ja 

ich kann das

dich lieben 

auch ohne nachts neben dir zu liegen

 

Ich erblühe darin

jeden Tag neu

 

Ich genieße sie

jeden Tag neu

 

Ich heile mich

und halte dich

  

 Dämonen

ich will das nicht

 

Dämonen

warum lassen wir zu 

dass sie über uns thronen

 

Unsere Liebe

sie könnte viel stärker sein

unsere Liebeskraft

die dieses Wunder (er)schafft

 

Ich gehe für die Liebe

ich stehe für die Liebe

die ich lebe

anders

ich lebe sie anders

ja 

ich kann das

sie dir vorleben

den Frieden emporheben 

aus eigener Kraft

aus unserer gemeinsamen Kraft

die dieses Wunder (er)schafft

 

Wir senden so viel Liebe aus

finden unseren Weg da raus

wachsen hinein

in unsere seelische Schönheit

die einander gönnt und verzeiht

 

Wie neugeboren

zutiefst geborgen

gehalten und umsorgt

feinfühlig

wir selig

unser Herz 

der Ort

an dem dieses Wunder geschieht

weil es liebt