Würdigung


WERTSCHÄTZUNG UND HOCHACHTUNG

Foto: Sonja Schäfer
Foto: Sonja Schäfer

 Feine Seelen wie du kennen das Gefühl,

nicht von dieser Welt zu sein

und zu gut für diese Welt zu sein.

 

Feine Seelen wie du machen es sich zur Aufgabe,

hier auf der Erde für eine Weile auszuhelfen,

anderen aufzuhelfen,

ihnen auf die Beine zu helfen

und unter die Arme zu greifen,

nämlich denen, die es nur durch dich begreifen,

weil sie sich in dieser heiklen Angelegenheit nur dir öffnen wollen,

diese Hilfestellung nur von dir annehmen wollen, 

weil sie spüren,

dass du Liebe und Verständnis in dir trägst, 

welches von nichts abhängig ist.

 

Du bist sogar so fein, 

dass du dir vorstellen kannst,

für bestimmte Leistungen kein Geld zu nehmen,

womit du dich unter Wert verkaufen und zu viel geben würdest, 

weil du dabei vergisst, 

dass auch du gute Energie verdient hast, 

egal, ob in Form von Geld 

in Form von Zeit,

in Form einer lieben Zuwendung,

in Form einer respektvollen Behandlung

oder deine Eigenenergie.

 

Du neigst dazu, dich zu oft zu entschuldigen

und überschwänglich für Dinge zu bedanken, die dir längst zustehen

und Lob nicht anzunehmen, welches deiner würdig ist, 

was nicht gesund ist. 

 

Sage aus zufriedenem Herzen danke, 

empfange jedes Lob mit Dankbarkeit

und freue dich darüber, 

wenn jemand deine feine Energie teilt, 

mit dir in Austausch gehen kann 

und mit dir mitgehen kann. 

 

Sei nicht traurig, 

wenn gerade er oder sie nicht mit dir mitgehen können, 

es bedeutet nur, 

dass du schon weiter bist

bzw. dein Lichtkörper weiter entfaltet ist und du höher schwingst,

also gehe einen Schritt auf sie zu, 

übe dich in Demut und fasse Mut, 

auch für ihn oder sie dein Herz zu öffnen, 

um Verständnis aufbringen zu können, 

sodass du frei bleibst von seinen und ihren Gefühlen, 

die dich zu sehr aufwühlen. 

 

 Eine feine Seele wie du kann es sich nicht leisten, 

fremde Ausgaben zu tätigen,

sich zu sehr zu betätigen. 

 

Fasse das an, 

was du anfassen magst,

lasse stehen, 

was du so stehen lassen magst

und lasse andere zupacken, 

denn sie besitzen die Kraft, 

die du nicht aufbringen willst und kannst, 

was du auch nicht musst, 

weil sie für dich sorgen

und du für sie sorgst, 

jeder mit der Energie, 

die er weitergeben kann und zur Verfügung stellen kann, 

auch wenn das, was du zur Verfügung stellst, 

oft unsichtbar ist, 

doch es ist da und du weißt, was ich damit meine, 

also erlaube dir, fein zu sein,

deine Bedürfnisse zu äußern

und dabei sollst du dich nicht rechtfertigen müssen.

Hab dich in dem Moment lieb und gehe deinen Weg. 

 

Wenn du diese Zeilen wertfrei durch dich fließen lässt, 

wirst du feststellen, 

dass es nicht viele feine Seelen gibt, 

dann erlaube du dir fein sein zu dürfen, 

damit andere für dich stark sein dürfen. 

 

Das heißt nicht, 

dass du schwach bist, 

du bist mental stark

und natürlich bist du auch auf anderen Ebenen stark, 

nämlich auf den Ebenen, 

auf denen sie schwach sind

und so gleicht sich alles aus und an, 

sodass jeder jedem helfen kann

und zwar dann, 

wenn man seine Stärken und Schwächen kennt

und man diese nicht mehr als solche bezeichnen muss, 

sondern erkennen darf, 

dass jeder so sein darf, 

wie er ist

und somit alles im Lot ist. 

 

Du trägst so viel Liebe in dir; 

lass sie dir nicht streitig machen, 

lass deine größte Stärke, deine Gabe

nicht zu einer verwundbaren Stelle werden, 

die zu schnell getroffen wird.

 

Lebe sie aus

und teile ordentlich aus

und zwar deine Liebe, 

die so fein ist, 

dass sie alles umgarnen kann, 

was sonst keiner umgarnen kann, 

sodass sie auch DICH in jedem Moment der Ungerechtigkeit

in sekundenschnelle durchfluten, aufrichten und heilen kann.

 

Freue dich über dein feines Energiesystem, 

freue dich über deine Feinheit

und gebiete ihr die Freiheit. 

 

Spüre deine hohe Schwingung

und ziehe dich nicht runter, 

denn dabei verlierst du zu viel Energie, 

die du benötigst, 

um deinen Alltag zu schultern,

um deine Vorhaben zu realisieren

sowie dich zu stabilisieren. 

 

Du darfst schmerzfrei sein, 

du darfst gesund sein, 

du darfst ein wunderschöner Mensch sein

und darfst alles das sein, 

was feine Seelen sein können, 

wenn sie sich ihre Feinheit ein- und zugestehen können. 

 

Freue dich mit anderen über ihren Fortschritt

(wenn du das nicht kannst,

dann finde für dich in der Innenschau heraus, warum nicht),

gehe mit deinem eigenen Fortschritt mit

und mache es nicht zu deinem Problem, 

wenn sie dir genau diese Qualität

(emotional) nicht zur Verfügung stellen können, 

deinen Fortschritt nicht (an)erkennen,

nicht würdigen und nicht hoch achten können.

 

Es liegt daran,

dass sie in ihrem Leben andere Qualitäten trainiert

und ausgebaut haben. 

Ihre Wirkungsfläche ist eine andere,

die du dir zu Nutzen machen darfst,

doch auf sozialer Ebene wirken sie manchmal grob(schlechtig)

was nur noch mehr hervorhebt,

wie wichtig es ist, dass es so feine Menschen wie dich gibt.

 

Lebe deinen Fortschritt in dir, 

genieße ihn

und schrecke nicht zurück, 

wenn du beleidigt, beschuldigt,

verurteilst und schlecht behandelt wirst.

Atme durch und spreche selbstbewusst an, 

was du benötigst

und erlaube dir, dich gut behandeln zu lassen. 

 

Du darfst von deinem Gegenüber das Verhalten einfordern,

welches du ihm zu Teil werden lässt,

sodass er nichts Verletzendes mehr bei dir ablässt

und biete dabei keine neue Angriffsfläche, 

die er dir aufgrund seiner fehlenden Bewusstheit

zu (d)einem Problem werden lässt.

 

Sei besonders behutsam, vorsichtig und nahezu andächtig, 

falls du mit Menschen in Resonanz gehst, gehen musst, 

von denen du in irgendeiner Form abhängig bist, 

ohne dich unterzuordnen. 

Stelle Frieden her 

und achte darauf, dass du dein (alltägliches) Wohl nicht gefährdest.

 

Vertrete deine Meinung so, wie es dir als feine Seele gut tut.