Würdigung


WERTSCHÄTZUNG UND HOCHACHTUNG

Foto: Sonja Schäfer
Foto: Sonja Schäfer

  Dein Sein befreit mich von meinem Unwohlsein. 

 

Dein Sein neutralisiert mein Anderssein.

 

Dein Sein stabilisiert mein Sein.

 

Du brauchst keinen Meister, den du anbetest, 

weil du dein eigener Meister bist,

deinen Wert kennst und so hell leuchtest, 

dass du andere mit deiner Leuchtkraft antippen kannst 

und auch sie zum Leuchten bringen kannst. 

 

Dank dir habe ich nicht das Gefühl, 

dass mit mir etwas nicht stimmt, 

dass ich in irgendeiner Art und Weise schuldig bin, 

schuld an der Unzufriedenheit anderer, 

schuld an der schlechten Stimmung anderer.

 

Dank dir gelingt es mir,

meine schlechte Laune abzulegen,

meine Zweifel zu beseitigen,

meine guten Seiten auszubauen

und meine positiven Eigenschaften zu vervielfältigen. 

 

Deine Ratschläge kann ich beherzigen, 

weil du sie mir nicht besserwisserisch auftischst, 

sondern sie mir anbietest wie leckere Häppchen, 

die ich gerne probieren mag, 

weil sie nicht nur gut aussehen, 

sondern auch gut riechen, 

weshalb ich davon ausgehen kann, 

dass sie ebenso gut schmecken

und selbst, wenn ich sie nicht probieren mag, 

was heißt, dass ich mich mit deinen Ratschlägen

nicht auseinandersetzen mag, 

bist du nicht wütend auf mich

und gibst mir nicht das Gefühl, 

dass ich etwas falsch mache, 

sondern genau das Richtige, 

weil ich auf mich vertraue und darauf,

dass ich die richtigen Schritte gehen werde,

die mich in meiner Kraft sein lassen

und mich mein eigener Meister sein lassen, 

um Gutes zu veranlassen.